Veranstaltung zum Internationalen Frauentag

„Wenn du mich verlässt komm ich mit“ mit Tina Teubner

Für die Detailansicht auf das Bild klicken

Auf alle Interessierten aus der Region wartet anlässlich des Internationalen Frauentages in Bad Sassendorf einmal mehr ein bewährtes Programm.

Die Veranstaltung, die von der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Soest, der Gemeinde Bad Sassendorf, dem Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf und dem Frauennetzwerk Bad Sassendorf organisiert wird, beginnt ab 14:15 Uhr mit einem Stehcafé im Foyer des Tagungs- und Kongresszentrum, wo Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch untereinander gegeben ist, als auch die Möglichkeit, weitere Maschen im Netzwerk der Frauen zu knüpfen.

Nach Begrüßung beginnen wir mit einem Impulsvortrag der Geschäftsführerin des Marie Jahoda Centers for International Gender Studies der Ruhr-Universität Bochung zum Thema: „Frauen in der Politik“.

Die gleichberechtigte politische Teilhabe der Geschlechter, also Parität in der Politik, ist noch lange nicht erreicht. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert.

Im Bundestag ging der Frauenanteil nach der Wahl 2017 sogar zurück: Nur 30,9 Prozent der Abgeordneten sind Frauen und somit ist der Anteil so gering wie vor 20 Jahren. Damit liegt Deutschland weltweit auf Platz 45.

In den Landesparlamenten zeigt sich ein ähnliches Bild, nur wenige Landtage haben einen Frauenanteil von mehr als einem Drittel. An der Spitze liegt Thüringen (40,6 Prozent). Dagegen sind ausgerechnet im grün-schwarz regierten Baden-Württemberg nur 26,6 Prozent der Landtagsabgeordneten weiblich.

Auf der kommunalen Ebene ist der Anteil der Politikerinnen noch viel geringer als in den meisten Bundesländern. Von den Mandaten in den Kreistagen beziehungsweise den Gemeinderäten von kreisfreien Städten gingen im Bundesdurchschnitt nur 27 Prozent an Frauen. Dieses Ungleichgewicht erscheint in ländlichen Regionen deutlich höher als in den Städten. Noch dramatischer ist das Fehlen von Frauen in den Bürgermeisterämtern: Nur in jedem zehnten Rathaus regiert eine Frau.

Nach einem informativen Vortrag zu diesen Themen und einer kurzen Pause geht es mit Tina Teubner und Ben Süverkrüp mit ihrem Programm „Wenn du mich verlässt komm ich mit“ weiter.

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, mit Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, bekannt durch verschiedene Fernsehformate wie die „Ladies Night“ und „Mitternachtsspitzen“ und Gewinnerin verschiedener Kabarett- und Kleinkunstpreise, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen.

Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen.

Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“ Wie wäre es mit folgendem Geschäftsmodell: Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken.

„Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ (HSA)

Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch.

 

VVK: 19,70 €, Abendkasse: 21,00 €

je 1,00 € Ermäßigung auf Bad Sassendorf Card, JokerCard und für Schüler/innen und Studierende

Vorverkaufsstellen: Gäste-Information Bad Sassendorf (02921-501 4811)

alle Sparkassen im Kreis Soest und über www.hellwegticket.de und www.eventim.de

 

freigegebene Fotos unter: www.tinateubner.de