Pressemitteilungen

Freizeit-App „Tour Info“ erschließt Kreis Soest

Tipps für vergnügten Ausflug, gelungene Radtour oder erlebnisreiche Wanderung Kreis Soest (kso.2017.12.21.559.kt/-rn) Die Freizeit-App „Tour Info“ für den Kreis Soest ist online gegangen und kann in den App-Stores kostenlos geladen werden. Sie fasst die wichtigsten Informationen zu Freizeiterlebnissen aller Art kompakt in einer einfach zu bedienenden Software zusammen. Sie macht Radfahrern und Wanderern Tourenvorschläge samt Navigation in hochauflösenden Karten und führt zu den interessantesten Ausflugzielen oder Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Die Koordinierungsstelle Regionalentwicklung der Kreisverwaltung hat die Freizeit-App in Zusammenarbeit mit dem Sauerland Tourismus e. V., dem Projekt Guide 4Blind und Mobil Info entwickelt. „Alle Freizeiterlebnisse im Kreis Soest können auf dem Smartphone aufgerufen werden. So ist die App der perfekte Begleiter für einen vergnügten Ausflug, eine gelungene Radtour oder eine erlebnisreiche Wanderung durch den Kreis Soest“, lädt Dr. Jürgen Wutschka, Chef der Koordinierungsstelle Regionalentwicklung, ein. Grundidee sei gewesen, eine spezifische App für die touristischen Führung von Gästen und Bürgern im Kreis Soest zu konzipieren, um Themenradrouten und Wanderrouten sowie Erlebnispunkte im Kreis Soest zu erschließen. Als Kernthemen würden Radfahren, Wandern, Kultur, Gärten, Sehenswürdigkeiten sowie Veranstaltungen aufgegriffen. „Nutzen Sie das Angebot, Geheimtipps Einheimischer kennenzulernen und deren Lieblingsplätze zu erkunden, hören Sie dank des eingebundenen Audioguides spannende Geschichten zu den Sehenswürdigkeiten in der Region“, weist Dr. Wutschka auf besondere Schmankerl hin. Nicht zuletzt bietet die App Tipps zu den Veranstaltungshöhepunkten wie Gartentage, Sattelfest, Montgolfiade oder Soester Allerheiligen-Kirmes. Für 2018 ist eine Weiterentwicklung der App geplant. So sollen ein Mängelmelder, zusätzliche Informationen zu Radtouren sowie eine „Routingfunktion“ eingebunden werden. „Insgesamt geht die Regionalentwicklung einen weiteren bedeutsamen Schritt, um die Digitalisierung im Tourismus für den Kreis Soest voranzutreiben“, ist Dr. Wutschka sicher. Weitere Informationen bei Regionalentwicklung-Mitarbeiterin Antje Knickelmann-Tacke, Telefon 02921/303104. E-Mail <link typo3/antje.knickelmann-tacke@kreis-soest.de>antje.knickelmann-tacke@kreis-soest.de</link>.de. <p class="MsoNormal">Pressekontakt: Kreis Soest, Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200</p>